Um- und Erweiterungsbau Archivgebäude Leopoldina in Halle

Am ehemaligen Hauptstandort der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in der Emil-Abderhaldenstraße 35, 36 und 37 in Halle befindet sich nach dem Umzug der Hauptverwaltung der Akademie an den Jägerberg 1 weiterhin das Archiv und die Bibliothek der Leopoldina. Das Gebäudeensemble um das repräsentative Eckgebäude wurde ab dem Ende des 19. Jahrhunderts sukzessive erweitert. Das Archiv stellt eines der ältesten Akademiearchive weltweit dar und hat bei wachsender Bedeutung der Leopoldina dringenden Erweiterungsbedarf.

Das 6-geschossige Bibliotheksmagazin mit seiner strukturierten Klinkerfassade und seiner reliefartige Gliederung bietet in Funktion und Gestalt Anlass das bestehende VIS á VIS zwischen der Verwaltung in den Vorderhäusern und den Magazinen im Hof mit dem Neubau zu einem Gebäudeensemble zu verbinden.

Projektdaten

Code
LEOa
Status
Planung
LP
1 — 2
Datum
2014 — 2016
Ort
Halle (Saale)
Bauherr
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
NF
870 qm
BGF
1.900 qm
BGI
6.615 cbm

Mitwirkende

  • Robert Laser
  • Stefan Blässe
  • Claudia Haak
  • Beatrice Eichhorn

Downloads

Fragen zum Projekt?

Robert Laser
laser@bla-architekten.com
+49 (0) 341 – 529 171 78

Bautagebuch

07.02.2013

Städtebauliche Variantenuntersuchung